DBØHRF 70cm C4FM-Relais "System Fusion" - Großer Feldberg

 

 

Zuteilungsinhaber
DK9FEC, Thomas
Ansprechpartner
DK9FEC, Thomas | DF6RK, Ralf  Michael, DF5OC
Kanal
RU753
Ausgabe
439,4125 MHz
Eingabe
431,8125 MHz
Standort
Großer Feldberg, HR (JO40FF)
Leistung
ca. 15 Watt ERP
Bedienung
AMS mit C4FM VW, DN oder FM-Analog mit 67Hz-CTCSS,
kurzer Sendernachlauf, kein Rogerpiep

Antennenhöhe der Sendeantenne ca. 942m über NN
Antennenhöhe der Empfangsantennen ca. 945m über NN
Gerät
Yaesu DR-1X

 

Im Januar 2015 wurde der „System Fusion“-Repeater auf dem Gr.Feldberg  (438.750 MHz, -7.6 MHz, 67 Hz) in Betrieb genommen. Er bietet wie bisher den analogen Funkverkehr an, kann aber auch mit dem von Yaesu implementierten C4FM-Standard betrieben werden. Im April 2015 wechselte das Relais auf die Frequenz 439.4125 MHz mit -7.6 MHz Ablage und 67Hz CTCSS, da es zu Unstimmigkeiten mit reinen FM-Nutzern kam. Glücklicherweise wurde noch eine freie QRG für diesen exponierten Standort gefunden. Der Repeater ist für gleichberechtigte Nutzung für analoge und digitale Signale vorgesehen. Bitte Hamspirit und die folgende Betriebanweisung einhalten.

Folgendes ist von Benutzern beim Analog-Betrieb zu beachten:

•   - Zum Auftasten des Relais wird ein Signal mit Subaudioton/CTCSS 67 Hz benötigt. Um störende digitale Aussendungen in C4FM nicht hören zu müssen, sollte der Tonsquelch auch   empfangsseitig aktiviert werden.

•    - Vor dem Senden unbedingt mittels optischer Kontrolle des S-Meter oder der RX-LED prüfen, ob der Kanal frei ist.

     Folgende Neuerungen gilt es von Benutzern beim Digital-Betrieb zu beachten:

•   - Bei fix eingestelltem Digitalempfang vor dem Senden unbedingt prüfen, ob der Kanal frei ist (S-Meter, LED), oder „AMS“ (Automatic Mode Select) aktivieren, damit sowohl analoge als auch digitale Signale automatisch decodiert werden.

Es ist unabdingbar, dass vor allem die Kanalbelegung vor Aussendungen überprüft wird – alles andere würde nur zu unnötigen Kollisionen andere Nutzer auf diesem Relais führen.

Geplant: Vernetzung mit WIRES-X mit HRI-200 oder dem Reflektorsystem mit DV4mini.

Wir wünschen allen Benutzern interessante QSOs und spannende Resultate beim Betrieb mit der neuen Betriebsart „Yaesu C4FM“ bzw. dem System Fusion-Relais.

 

C4FM DB0HRF